Alle Infos zum Einsatz von Kurkuma und Tolle Rezepte

In diesem Artikel geht es um folgendes:

  1. Wofür kann man Kurkuma einsetzen?
  2. Was kann man mit Kurkuma kochen?
  3. Wie kann ich Kurkuma als Nahrungsergänzungsmittel einsetzen?
  4. Wie bekomme ich Kurkuma-Flecken wieder sauber?

Heute wollen wir Dir verraten, wofür und wie man Kurkuma eigentlich einsetzen kann. Den Schwerpunkt werden wir dabei auf den Einsatz von Kurkuma in unserer Küche legen. Nichtsdestotrotz gehen wir auch auf den Einsatz als Nahrungsergänzungsmittel ein.

Wofür kann man Kurkuma einsetzen:

Kurkuma (auch Gelbwurz oder Indischer Safran genannt) ist eine Knolle aus der Rubrik der Ingwergewächse. Kurkuma ist in der Küche aufgrund seiner starken Farbeigenschaften vor allem als Gewürz bekannt. Zudem spielt Kurkuma auch in der Nahrungsergänzungsindustrie eine immer größere Rolle, da dem Farbstoff im Kurkuma (das sogenannte Curcumin, was zu ca 2-5% im Kurkuma enthalten ist)  gesundheitsfördernde Wirkungen nachgesagt werden. Aufgrund der EU-Helthclaim Verordnung verzichten wir aber darauf näher einzugehen.

Eingesetzt als Gewürz ist Kurkuma z.B. ein Hauptbestandteil in der Gewürzmischung Curry zu finden. Die gelbe Farbe im Curry wird der Mischung in der Regel durch Kurkuma verliehen. Somit kann man schon ableiten, dass Kurkuma sehr viel in der Indischen, Asiatischen und Britischen Küche eingesetzt wird.

Vom Geschmack her ist Kurkuma würzig und bitter-erdig und deswegen nicht gleich auf Anhieb für jedermann das richtige Produkt. Vor allem wenn man Kurkuma als Nahrungsergänzungsmittel einsetzt gibt es viele Menschen, den der Geschmack eher nicht mundet.

Abhilfe kann man in diesen Fällen damit schaffen, Kurkuma nicht pur auf einem Teelöffel runterzuschlucken, sondern z.B. zusammen mit Honig und etwas Milch, Fett und Pfeffer als „Shot“ einzunehmen.
Im Internet gibt es außerdem sehr viele Vorschläge z.B. Fruchtsäfte mit Kurkuma und anderen „Superfoods“ (z.B. Gerstengras, Hagebuttenpulver und Ashwagandha) kombiniert einzunehmen.
Außerdem kann man Kurkuma auch gut mit in Gemüse- oder Smoothiesäfte mischen.

Klassisch sind dazu auch Rezepte wie die Goldene Milch oder man kann sich auch eine Kurkuma Pasta anmischen.

Außerdem kann man Kurkuma und andere Dinge natürlich auch selbst in Kapseln abfüllen. Dazu gibt es unterschiedliche Kapselmaschinen im Internet oder Videos auf Youtube.

Was kann man mit Kurkuma kochen?

Hier geben wir eine kleine Auswahl an Einsatzmöglichkeiten:

Kurkuma Rezepte für Salat und Gemüse

  1. Kurkuma kann man wunderbar mit in seinen Salatdressing verwenden. Zusammengemischt mit einem Balsamico, etwas Olivenöl, einem hochwertigen Meersalz, etwas Pfeffer und ggf. einer Prise Ingwer kann man einen wunderbaren Salat zaubern.
  2. Ansonsten kann man Kurkuma und Ingwer auch sehr gut mit einem Möhrensalat kombinieren.
  3. Oder auch sämtliche Curry Salat Kreationen (z.B. Curry Nudelsalat) beinhalten Kurkuma.
  4. Mit Gemüse kann man daraus z.B. ein Kokos-Curry mit Spinat oder Bohnen-Kartoffel-Curry machen.
  5. Als kleiner Tipp aus der orientalischen Küche passt Kurkuma auch wunderbar an orientalische Kartoffelsalate oder auch Quinoa oder Linsensalatrezepte.

 

Kurkuma Rezepte für Milch

  1. Das ayurvedische Rezept der Goldenen Milch ist eines der bekanntesten Kurkuma Rezepte. Hier werden Kurkuma und andere Gewürze zusammen mit Milch (in der Regel Pflanzenmilch) als Heißgetränk getrunken. Dazu gibt es z.B. auch fertige Gewürzmischungen wie unser Goldene Milch Gewürz.
  2. Dazu kann man Kurkuma und Milch auch zusammen als Milcheis genießen.
  3. Ein weiteres leckeres Rezept ist außerdem der Kurkuma Milch Reis.

 

Kurkuma Rezepte für Reis

  1. Auch klassisch kann man Kurkuma wunderbar für Reis verwenden. Allerdings sollte man hier bei der Dosierung aufpassen. Da die Rezepte in Richtung Safran Reis gehen, sollte man hier eher weniger benutzen, gerade wenn man den bitteren und eigenen Geschmack von Kurkuma persönlich nicht so mag. Evtl. kann man diesen aber mit etwas Zimt wieder ausbalancieren.
  2. Wie im Punkt Kurkuma Rezepte mit Milch bereits erwähnt, bietet sich auch der Kurkuma Milchreis als Rezept an.

Kurkuma Rezepte für Fleisch

In der Regel ist die indische Küche eher vegetarisch. Nichtsdestotrotz kann man Kurkuma auch wunderbar mit Fleisch genießen.

  1. Gerade Hähnchen Gerichte alla Curry Art kommen einem hier sofort in den Sinn.
  2. Aber es gibt auch weitere indische Rezepte, wie z.B. ein Tikka Masala oder Fleischmischungen für die orientalische Tajine.
  3. Außerdem lassen sich auch mit Kurkuma eigene Marinaden für Fleisch anmischen. Hier gibt es sehr viele Wege, die man auch wunderbar selbst austesten kann.

 

Weitere Einsatzmöglichkeiten

Als Koch darf man Kreativ sein. Auch im Umgang mit Kurkuma gibt es zahlreiche Möglichkeiten neue oder andere Dinge zu kreieren.

  1. Unsere Social Media Managerin mag z.B. Kurkuma in Mayonnaise eingemischt.
  2. In Curryketchup oder auch Tomatensaucen kann Kurkuma zwar nicht mit der Farbe glänzen aber dafür "das gewisse Extra" in dem Rezept werden.
  3. Dazu passt Kurkuma auch sehr gut in orientalischen Suppen.
  4. Ein besonderes Rezept stellt zudem Kurkumahonigdar.

 

Kurkuma Rezepte als Nahrungergänzungmittel

Gerade beim Einsatz als Nahrungsergänzungsmittel müsste man sehr große Mengen an Kurkuma einnehmen.

Hier ein Beispiel:
Wenn eine Person X die Empfehlung bekäme, am Tag 3-6 g Curcumin einzunehmen, wäre es realistisch betrachtet (bei einem Kurkumapulver mit 3% Curcuminanteil) 100-200 g.
Da man solche Mengen an Kurkuma in der Regel nicht als Gewürz konsumieren möchte, bietet es sich hier an, extrahiertes Curcumin direkt zu verwenden oder sich eine Kurkumapaste herzustellen. Bei der Kurkumapaste wird durch die Pfeffer- und Kokosfettzugabe, die Aufnahme von Curcumin in den menschlichen Organismus verbessert.

 

Kurkuma Flecken entfernen

Wichtig beim Umgang mit Kurkuma ist zu wissen, dass der Farbstoff Curcumin sehr farbecht ist. Sollte man also beim Kochen Kurkumaflecken auf der Arbeitsplatte wiederfinden, sollte man hier mit Spiritus die Flecken wieder entfernen. Curcumin kann man mit Alkohol lösen und binden. Mit Seife ist er nicht löslich.

 

Hinterlasse ein Kommentar

Alle Kommentare werden geprüft bevor sie veröffentlicht werden